© 2018 Ravazadeh architecture.

Chalet on the Rocks CHAMONIX

Malerisch gelegen am Fuß des le Brévent Berges in der französischen Stadt
Chamonix-Mont-Blanc befindet sich das Chalet on the Rock. Die Schweiz, Frankreich und Italien als direkte Nachbarn, bietet der Standort einen hervorragenden Blick auf den Mont Blanc, dem höchsten Gipfel der Alpen.

Die monolithisch, grobsteinige Erdgeschoss-Fassade und die filigrane mit silbrigen recycelten Holzlatten gestaltete erste Obergeschoss-Fassade, erinnern an die traditionelle Bauweise, die prägend für diese malerische Landschaft sind.

Damit führt das Chalet die Tradition der Region fort und legt gleichzeitig das Augenmerk auf die minimalistische Bauweise selbst.

In den Hang modelliert und die Topografie in mehreren Terrassen begehbar gemacht, gliedert sich das Chalet optimal in seine Umgebung und die Natur ein.

Die einmalige Aussicht auf den Mont-Blanc wird durch die Tragstruktur der Dreigelenkrahmen ermöglicht. Die Leichtigkeit ist durch den Gebrauch von Stahl gesichert. Daraus ergibt sich ein weiterer Pluspunkt: großzügige Fensterflächen auf der Südseite des Chalets.

Aufgrund hoher Schneelasten werden HEB-360 Profile eingesetzt. Diese sind durch die Geschossdecke im Erdgeschossbereich verankert. Damit ist die Tragstruktur ein wichtiges Element für das Chalet und allgegenwärtig – im Erdgeschoss und vor allem im Obergeschoss.

Eine weitere Besonderheit ist die Raumgliederung zwischen Erd- und Obergeschoss: Private und öffentliche Bereiche sind klar getrennt: Im Erdgeschoss befinden sich die Schlafräume, das Obergeschoss bietet dagegen ausreichend Platz für Aufenthaltsräume wie Küche, Ess- und Wohnzimmer. Die Ausnahme bildet das Masterbedroom des Bauherren selbst. Damit ist das Chalet auch in dieser Hinsicht einzigartig.